In meinem E-Bike Versicherungsvergleich erkläre ich Dir alles, was es zu dem Thema E-Bike Versicherung zu wissen gibt.
Wenn Du danach noch offene Fragen hast, gerne her damit!
Du erreichst mich auch gerne über Facebook und kannst mir gerne Deine Fragen zur E-Bike Versicherung stellen!



Erfahrungen & Bewertungen zu ebikeversicherungen.net

Schadentagebuch

Hier möchte ich zukünftig gerne meine abgewickelten Schäden nach und nach Auflisten und euch gleichzeitig zeigen, was die Versicherungen an Beiträgen erhalten und was Sie auszahlen.

Hierfür betrachte ich alle ab dem 01.06.2019 eingereichten Anträge und der Schäden dieser Verträge.

Stand 01.10.2019:

Beitragseinnahmen: 22.000€

Schadenausgaben: ca. 13.000€

Art des Schadens Wann gemeldet / Unterlagen vollständig / erstattet? Erstattete Summe Was ist passiert?
2x Komplettdiebstahl 09.06. / 14.06. / 17.06. 5000 Beide Bikes eines Ehepaares im Urlaub auf Campingplatz gestohlen
1x Komplettdiebstahl 29.06. / 08.07. / 08.07. 3120 Diebstahl vor der Haustür. Erstattung innerhalb eines Tages!
1x Verschleiß 24.06. / 24.06. / 26.06. 75 Verschleiß
1x Reparatur 07.07. / 07.07. / 10.07. 245 Reparatur
1x Verschleiß 18.07. / 18.07 / 19.07. 755,90 Verschleiß, Bruch der Federgabel
1x Verschleiß 18.07. / 19.07. / 19.07. 512,56 Verschleiß
1x Sturz 06.08. / 09.08. / 13.08. 180 Sturz, Bruch Bremshebel, Rahmenmessung, Gabelkartschuse Austausch
1x Komplettdiebstahl 16.09. / 23.09. / 24.09. 3060 E-Bike samt Fahrradanhänger
1x Unfall 04.10. / 06.10. / 06.10. 150 Sturz und Reparatur diverser Teile

Leistungsvergleich der E-Bike Versicherungen

E-Bike Versicherung im Test – die beste E-Bike Versicherung

E-Bike Versicherung im Vergleich

Ammerländer Versicherung

E-Bike Versicherung der Ammerländer

in Anbetracht des Preis-Leistungsverhältnisses ist die Ammerländer Fahrradvollkaskoversicherung momentan definitiv auf Platz 1, weswegen die Allgemeinheit und vor allem ganz normale Radfahrer dort sehr gut aufgehoben sind.

Nun kann man je nach Postleitzahlengebiet auch die Waldenburger Versicherung in Betracht ziehen. In einigen Gebieten sind diese noch günstiger als die Ammerländer Versicherung und bieten mit dem neuen Tarif, welcher am 01.03. erschienen ist eine echte Alternative. In meinem Leistungsvergleich könnt ihr die Unterschiedene einsehen. Wie ihr sehen werdet, haben beide nahezu die höchste Punktzahl im Bereich Leistung. Das kommt daher, dass der neue Tarif der Waldenburger stark am Wording der Ammerländer angelehnt ist. Nicht ganz, denn einige winzige Verbesserungen gibt es gegenüber der Ammerländer.

Wir hätten dann nur noch das Thema Service und Schadenfall-Bearbeitung zu betrachten. Mit der Ammerländer Versicherung habe ich die Vielzahl der Schäden abgewickelt und bislang keine, außer die oben genannten, Probleme gehabt. Deswegen würde ich Sie trotz der paar Euros Mehrbeitrag (im Einzelfall zu prüfen) vorziehen.

Also gehen wir erstmal davon aus, dass die Ammerländer Versicherung die richtige Versicherung vom Preis-Leistungsverhältnis für euer Pedelec bzw. E-Bike ist.

Diese haben allerdings Annahmerichtlinien, wie ich finde die Schwierigsten am E-Bike Versicherungsmarkt. Diese müssen also erstmal erfüllt werden, um euer E-Bike dort richtig zu versichern. Ihr könnt Sie euch unten entweder durchlesen, oder die Fragen in meinem Vergleichsrechner anständig beantworten und somit die Annahmerichtlinien wie durch Geisterhand beachten 🙂

Ich schreibe euch mal ein paar schwierige Annahmerichtlinien auf und mein Gefühl, wie oft diese Annahmerichtlinie ohne meine Beratung bisher nicht eingehalten wurden:

  • Privatperson = Versicherungsnehmer steht auf der Rechnung (10%)
  • Fahrradnutzung für private Zwecke (3% = nahezu keine Probleme)
  • Fahrräder ohne Rahmen-/Codierungsnummer (5% = schon Probleme gehabt, wenn keine Rahmennummer, muss das Bike polizeilich codiert werden)
  • Umbauten, also nachträglich angebrachte oder ausgetauschte Fahrradteile, die 20% des ursprünglichen Händlerverkaufpreises übersteigen (50% = ja, nahezu die Hälfte meiner Kunden scheitern daran und bereits versicherte Kunden müssen dringend aufpassen)
  • S-Pedelecs und E-Bikes für die eine Versicherungspflicht besteht (10% = diese müssen woanders versichert werden)

So, sind diese Annahmerichtlinien erfüllt? Sehr gut, es gibt zwar ein paar mehr und auch andere Sachen zu beachten, aber der Absicherung des E-Bikes über die Ammerländer Versicherung ist man nun schonmal deutlich näher gekommen.

Als Alternative zur Ammerländer Versicherung E-Bike Versicherung gibt es wie oben schon geschrieben die Waldenburger Versicherung, mit sehr ähnlichem Leistungsniveau.

 

Details zur E-Bike Versicherung der Ammerländer:

Da die Ammerländer Versicherung zweifelsfrei die meistgewählte Versicherung ist, mache ich noch einen extra Absatz hierzu, um euch die wichtigen Teile der Bedingungen aufzuzeigen. Die Annahmerichtlinien etc. entnehmt ihr bitte dem schon oben angerissenen Absatz zur Ammerländer Versicherung.

Die Ammerländer Versicherung versichert private und gewerblich angeschaffte E-Bikes! Es gibt für beides einen eigenen Tarif. Der gewerbliche Tarif hat einige Einschränkungen, auch im zugelassenen Alter des E-Bikes (6 Monate). Für den Gewerbetarif sprecht ihr mich aber bitte direkt an, hier geht es nur um die privaten Tarife.

Euer E-Bike hat einen Kaufpreis zwischen 999,-€ bis maximal 10.000,-€ und ist nicht älter als 3 Jahre ab Kaufdatum.

Original Händlerbeleg ist aufzuheben, sowohl vom E-Bike, Zubehör als auch vom Schloss! Die Rahmennummer sowie vollständige Kundenadresse muss auf der Originalrechnung mit angegeben werden, wenn allgemein keine Rahmennummer vorhanden -> polizeilich codieren lassen.

Wenn Ihr es im Onlineshop gekauft habt und auf dem Händlerbeleg keine Rahmennummer drauf steht, ist dies eine Ausnahme und es geht in Ordnung, ansonsten lasst es euch vom Händler dokumentieren und abstempeln! Wir wollen ja kein Stress im Schadenfall.

Was ist konkret laut der Versicherungsbedingungen versichert?

  • Der Versicherer leistet Entschädigung bei
  • 1. Diebstahl
  • a) Bei Verlust des Fahrrades durch Diebstahl, Einbruchdiebstahl oder Raub erfolgt eine Regulierung entsprechend § 3 Nr. 1.
  • b) Bei Diebstahl von fest mit dem Fahrrad verbundenen Teilen (auch Akkus) erstattet der Versicherer die Ersatzteile einschließlich Arbeitslohn, höchstens jedoch den Wert des Fahrrades entsprechend § 3 Nr. 1.
  • c) Bei Diebstahl des Fahrrades aus einem abgestellten Kraftfahrzeug besteht Versicherungsschutz, wenn das Kraftfahrzeug ver- bzw. abgeschlossen ist. Versicherungsschutz besteht auch bei Diebstahl aus daran angebrachten, mit Verschluss gesicherten Fahrradträgern, sofern das Fahrrad gesondert mit einem Schloss gemäß § 10 Nr. 1 a) fest mit dem Fahrradträger verbunden ist.
  • d) Nicht versichert sind Verlieren, Stehen- oder Liegenlassen des Fahrrades oder Diebstahlschäden, wenn das Fahrrad nicht ent- sprechend § 10 Nr. 1 gegen Diebstahl gesichert wurde.
  • 2. Vandalismus Bei mut- und böswilliger Beschädigung oder Zerstörung durch unbekannte Dritte erfolgt eine Regulierung entsprechend § 3 Nr. 2.
  • 3. Beschädigungen
  • a) Es erfolgt eine Regulierung entsprechend § 3 Nr. 2. bei Beschä- digungen infolge von:
  • aa) Unfall
  • bb) Unfall eines Transportmittels (gilt nicht für Fahrräder, welche bei einem Transportunternehmen aufgegeben wurden)
  • cc) Vandalismus
  • dd) Fall- oder Sturzschäden
  • ee) Brand, Explosion, Blitzschlag
  • ff) Sturm, Hagel, Überschwemmung, Lawinen, Erdrutsch
  • gg) Bedienungsfehler / unsachgemäße Handhabung Fahrlässige unsachgemäße Handhabung kann für die Versicherungsdauer nur ein Mal pro Komponente in Anspruch genommen werden.
  • hh) Material-, Produktions- und Konstruktionsfehlern nach Ab- lauf der gesetzlichen Gewährleistungsfrist von 24 Monaten
  • ii) Feuchtigkeitsschäden an Akku, Motor und Steuerungsgeräten
  • jj) Elektronikschäden (Kurzschluss, Induktion, Überspannung) an Akku, Motor und Steuerungsgeräten
  • kk) Verschleiß (nicht an Reifen und Bremsen) Beschädigungen infolge von Verschleiß sind versichert, wenn das Fahrrad (inkl. Akku und Motor) zum Schaden- zeitpunkt nicht älter als 3 Jahre ist. Berechnungsgrundlage hierfür ist das Rechnungsdatum der ersten Verkaufsrechnung des Fahrrades (keine Gebrauchtfahrradrechnung). Die Kosten für den Austausch des Akkus infolge von Ver- schleiß sind nur dann erstattungsfähig, wenn die vom Hersteller angegebene technische Leistungskapazität dauerhaft um 50 % unterschritten wird.

Wo bin ich versichert?

Der Versicherungsschutz für euer E-Bike gilt Deutschlandweit, sowie weltweit, wenn der Auslandsaufenthalt mit E-Bike nur bis zu 6 Monate geht.

Nicht versicherte Schäden

Nicht versichert sind

  • aa) Schäden an Carbonrahmen;
  • bb) Schäden, die nicht die Funktion der Sache beeinträchtigen (z. B. Schrammen oder Schäden an der Lackierung);
  • cc) Schäden durch Verschleiß an Reifen und Bremsen;
  • dd) Schäden durch Rost oder Oxidation;
  • ee) Schäden, für die ein Dritter vertraglich einzustehen hat als Hersteller, Verkäufer, aus Reparaturauftrag oder sonstigem vertraglichen Verhältnis;
  • ff) Schäden infolge von Manipulationen des Antriebssystems oder durch nicht fachgerechte Ein- oder Umbauten sowie unsachgemäßer Reparaturen sowie ungewöhnliche insbesondere nicht den Herstellervorgaben entsprechende Verwendung oder Reinigung des Fahrrades.

Generelle Ausschlüsse

Nicht versichert sind:

  • a) Eigenbauten;
  • b) Umbauten (Fahrräder, bei denen die nachträglich angebrachten oder ausgetauschten Fahrradteile 20 % des ursprünglichen Händlerverkaufspreises übersteigen);
  • c) Velomobile / vollverkleidete Fahrräder;
  • d) Fahrräder ohne Hilfsmotor (herkömmliche Fahrräder);
  • e) Dirt-Bikes;
  • f) Schäden am Akku, sofern dieser nicht entsprechend den Her- stellerangaben geladen wurde;
  • g) Schäden, die bei der Teilnahme an Radsportveranstaltungen, einschließlich der dazugehörigen Trainings- und Übungsfahrten sowie bei Fahrten zur Erzielung einer Höchstgeschwindigkeit entstehen;
  • h) Schäden, die bei Downhill-Fahrten entstehen;
  • i) Schäden, die der Versicherungsnehmer vorsätzlich herbeigeführt hat;
  • j) Serienschäden sowie Rückrufaktionen seitens des Herstellers;
  • k) Aufwendungen für Wartungsarbeiten oder Inspektionen.

Zubehör

Loses Zubehör ist nur begrenzt versichert, die Ammerländer hat hier aber als Alleinstellungsmerkmal eine Extra Absicherung. Zubehör bis 1000,-€ je Schadenfall (max. 300,-€ je Einzelteil) ist versichert, wenn es sich um folgende Gegenstände handelt:

Versichert ist nachfolgend aufgeführtes, lose mit dem Fahrrad verbundenes Fahrradzubehör und Fahrradgepäck:

Anhänger Kartenmaterial Schleppstange Beleuchtung
Kilometerzähler Spiegel Fahrradkompass Kindersitz
Steckschutzblech Fahrradkorb Kleidung Tachometer
Fahrradschloss Kochgeschirr Fahrradtasche Luftmatratze
Trinkflasche Fahrradwimpel Luftpumpe Werkzeug
Helm Reflektor Werkzeugtasche Hygieneartikel
Kartenhalter Schlafsack
Regenschutzplane Zelt Isomatte Sattelkissen

Das genannte Zubehör ist gegen Staftaten, Diebstahl, auch Diebstahl aus abgestellten und verschlossenem KFZ, Unfall mit dem E-Bike, Unfall mit eigenem Transportmittel und Feuer versichert.

Nicht versichert sind Vergessen, Liegen-, Hängen-, Stehenlassen oder verlieren 🙂

Waldenburger Versicherung

Ich habe bereits einiges zur Waldenburger unter dem Passus "Ammerländer Versicherung" geschrieben.

Das hat einen einfachen Grund: Die Waldenburger hat nahezu die gleichen Versicherungsbedingungen wie die E-Bike Versicherung der Ammerländer!

Also zusammengefasst: Top Bedingungen! Tatsächlich hat die Waldenburger den Tarif zum 01.03.2019 STARK verändert, während die E-Bike Versicherung gerade mal im Mittelfeld lag, haben Sie sich nun mit der Ammerländer Versicherung auf Platz 1 gekämpft.

Verschleiß kam als neuer (in meinen Augen wichtigster!) Leistungsbaustein hinzu, preislich blieben die Waldenburger ohne Änderung. Wow, denn je nach Postleitzahlengebiet sind Sie in der Regel die günstigsten oder zumindest die 2. günstigsten. Und das bei den Leistungen.

Also eine echte Konkurrenz zur Ammerländer Versicherung.

Zur Schadenbearbeitung kann ich mangels Erfahrung noch nicht viel sagen, inzwischen haben sich zwar bereits viele Kunden für die E-Bike Versicherung der Waldenburger entschieden, aber Schäden konnte ich noch nicht begleiten. Allerdings läuft die Antragsbearbeitung wie bei der Ammerländer ruckzuck und auch sonst sind die Waldenburger in der Zusammenarbeit sehr kooperativ!

Daumen Hoch für den mutigen Vorstoß in die Luxus-Klasse der E-Bike Versicherer. Ich bin gespannt!

Asspario Versicherung

Die Asspario ist Vorreiter im E-Bike Bereich und hat sich mit einem top ausgefeilten Produkt platziert.

Zugegeben, der Preis ist heftig und ob er gerechtfertigt ist, kann ich nicht so recht beurteilen, aber die Leistungen sind Spitze.

Habt ihr ein Fahrrad bzw. E-Bike mit Carbon-Rahmen? Wenn ihr das möchtet, müsst ihr nach einer Alternative zur Ammerländer suchen. Nein ihr müsst nicht suchen, es gibt genau hier eine: Die Asspario.

Die Versicherungsleistungen der Asspario FahrradAllRisk sind die besten am E-Bike Markt, was sich aber auch an der Versicherungsprämie bemerkbar macht. Solltet Ihr eine GPS-Ortung am hochwertigen E-Bike haben, so lohnt sich durch den Rabatt aufjedenfall ein Blick in den Vergleichsrechner! Diese bieten unter anderem jährlich einen Zuschuss von 100,-€ für Wartung und Inspektion, einfach so! 

Das ist auch DER Punkt, weswegen sich der doch üppigere Preis durchaus rentieren kann.

Zum 01.02.2019 hat die Asspario ein paar Änderungen eingeführt.

Der abgespecktere, preisgünstigere Tarif "Best Select" kam zum Vorschein, welcher keine 100€ mehr für Inspektionen zahlt und außerdem eine Selbstbeteiligung von 50,-€ einfordert.

Zudem wurde der Schutzbrief / Pick-Up Service aus beiden Tarifen entfernt 🙁 Schade!

BIKMO

Nehmt ihr z.B. an Radsportveranstaltungen oder Ähnlichem Teil, dann sind wir auf einmal auf ganz dünnem Eis und fast kein Versicherer möchte euer E-Bike versichern. Außer: BIKMO! Mit Ausnahme von Veranstaltungen die mit Massenstarts beginnen oder auf Höchstgeschwindigkeit ausgelegt sind. Down-Hill ist wie bei den anderen E-Bike Versicherern für BIKMO kein Problem!

Kleine Besonderheit: Auch gebrauchte E-Bikes werden problemlos versichert. Außerdem versichert BIKMO auch Bikes, welche bereits älter als 3 Jahre alt sind!

An dieser Stelle möchte ich auch meine Ansprechpartnerin bei BIKMO zitieren, die die Besonderheiten von BIKMO wunderbar auf den Punkt gebracht hat:

Outfit und Zubehör ist mit jeweils bis zu 10% der Vesicherungssumme automatisch mitversichert, der Schutz gilt weltweit, wir schützen auch bei Sportveranstaltungen ohne Massenstart (wie Triathlon) und bei Absage des Events seitens des Veranstalters gibt es Startgeldrückerstattung.

Also wenn E-Bike Fahren für euch ein Sport ist, ist BIKMO euer Partner!

ENRA

Die ENRA-Versicherung ist auch eine beliebte Versicherung, ich schätze mal das kommt daher, dass diese vom Fahrradhändler meist mit verkauft wird. Preismäßig sind die theoretisch in Ordnung, zumindest wenn man 3 bis 5 Jahre auf einen Schlag bezahlen möchte. S-Pedelecs sind hier gut aufgehoben.

Ansonsten kein "erstaunlicher" Leistungsumfang, auch der Verschleiß fehlt.

Ist also in Ordnung, aber kein Muss. Aber für S-Pedelecs definitiv DIE Möglichkeit.

Wertgarantie

Die Wertgarantie hat zwei Tarifvarianten. Variante A und B 🙂
Variante A ist für neue und gebrauchte Pedelecs zu verwenden, mit neuem und gebrauchtem Akku und hat den umfangreicheren Leistungskatalog gegenüber Variante B.

Wertgarantie mit Variante A ist der einzige Versicherer, der im Verschleiß-Baustein keine Einschränkungen der Teile vorsieht! Selbst Reifen und Bremsen sind dort versichert. Bitte beachten: 7 Monate Wartezeit.
In Variante B hingegen sind Reifen und Bremsen wieder ausgeschlossen, gebrauchte Fahrräder werden nicht versichert und die Wartezeit für den Verschleiß-Baustein gilt auch hier.

Was sind die Leistungen der E-Bike Versicherung?

Leistungen einer E-Bike Versicherung

Nun sind wir endlich bei dem Thema, das Dich bestimmt brennend interessiert. Die Leistungen der E-Bike Versicherung

Die E-Bike Versicherung bietet einen Leistungsumfang, der explizit auf E-Bikes bzw. Pedelecs ausgerichtet ist. So unterscheidet sich der Versicherungsumfang einer eBike Versicherung in einem wichtigen Punkt von einer Fahrradversicherung: Die Elektrik, wie auch der bereits oben genannte Akku.

Während in einer Hausratversicherung inkl. Fahrradklausel meist nur der Diebstahl versichert ist, so bietet die eBike Versicherung einen ähnlichen Schutz wie die Vollkaskoversicherung bei einem Auto:

Einen Vollumfänglichen. Darüber hinaus sogar noch ein paar Extras, von der eine KFZ-Vollkaskoversicherung nur träumen kann.

Vor- und Nachteile der E-Bike Versicherung

VorteileNachteile
Vollkaskoschutz zum Neuwertverhältnismäßig teurer
Diebstahl zum Neuwertjedes E-Bike muss einzeln versichert werden
Schäden am E-Bike mitversichertE-Bikes nur bis zu einem gewissen Alter versicherbar
Verschleiß mitversichertVersicherungsschutz zeitlich außerhalb der EU eingeschränkt
Schutzbrief / Pick-Up Service mitversichert
Akku und Elektronik mitversichert
Teilediebstahl zum Neuwert mitversichert
Schutz rund um die Uhr

Die häufigsten Schäden in meinem Bestand:

1.) Der Verschleiß am E-Bike

Wenn ich das in meinem Kundenbestand so beobachte, denke ich mir: Wie kann die E-Bike Versicherung so günstig sein, wenn diese so viel Geld alleine nur dafür verballern? Zugegeben, Du wirst gut informiert und durch die leichte und ständige Erreichbarkeit meinerseits, über WhatsApp, Telefon oder E-Mail kannst Du mich jederzeit problemlos erreichen und fragen, ob der Verschleiß xyz nun versichert ist.

Wenn Du jetzt denkst, hö, soviel verschleißt da doch aber gar nicht: Wenn Du wenig fährst, hast Du weniger Verschleiß. Aber auch bei den Wenigfahrern setzt nach und nach der Verschleißprozess ein. Mein liebster „Verschleiß-Schaden“, den ich nahezu monatlich in dieser Form rein bekomme:

Die Kette ist gerissen, häufig wurde noch der Kranz dabei beschädigt. (in der Regel knapp 200,-€ Leistung)

Und möglicherweise wurde durch den Ruck und fliegende Teile noch mehr beschädigt. Wenn ich mich nicht Irre, lag die höchste Rechnung durch eben solch einem Schaden (und Folgeschäden durch fliegende Teile!!!) bei über 600,-€, inkl. Reparatur durch die Werkstatt. Das sind 3-6 Jahresbeiträge. Nicht schlecht. Der Schaden wurde anstandslos bezahlt, direkt mit der Werkstatt verrechnet.

Kunde hat mit mir Absprache gehalten. (Bis 150,-€ darf ich Dir übrigens das Go geben, darüber hinaus brauche ich eine Bestätigung der E-Bike Versicherung). Die Bestätigung lag mir leider nicht am gleichen Tag vor, dafür aber am Nächsten. Das Längste daran war die Reparatur durch die Werkstatt, also top gelaufen.

2.) Diebstahl der E-Bikes

Ich unterscheide jetzt nicht zwischen Komplett- oder Teilediebstahl. Teilediebstähle habe ich in der Praxis eher selten. Gestohlene Akkus kann ich an zwei Händen abzählen, meist sind eher das Display, Navi oder Ähnliches betroffen. Aber hält sich auch noch in Grenzen. Der Komplettdiebstahl eures E-Bikes oder Pedelecs ist leider das Regelmäßigere.

Der Diebstahl zum Neuwert (Wertgarantie zum Zeitwert) ist selbstverständlich versichert, sowohl in einer normalen Fahrrad-, Hausrat- oder eBike Versicherung. Hier muss man bei der Versichererwahl für E-Bikes aber aufpassen: Neuwert oder Zeitwert versichert? Wie ist die Zeitwertstaffel für euer E-Bike bei der jeweiligen E-Bike Versicherung aufgebaut? Manche kürzen bereits nach dem 3. Jahr auf 50 oder 70%, andere zahlen für ein 5 Jahre altes E-Bike noch 100% des ursprünglichen Kaufpreises.

Und die Obliegenheiten darfst Du hier nicht unterschätzen, diese sind von E-Bike Versicherung zu E-Bike Versicherung unterschiedlich. So hat meine geliebte Ammerländer-Versicherung eine unverzügliche Anzeigepflicht, das bedeutet, dass Du sehr zeitnah nach Kenntnisnahme den Schaden der Ammerländer Versicherung oder vertretend mir mitteilen musst. In der Praxis hatten meine Kunden bisher noch keine Probleme damit, aber in der Theorie kann es zu Problemen kommen! Und das kann in Kürzung des Schadens enden. Also bei jeder Kleinigkeit immer eine kurze Nachricht an mich!

3.) Bedienungsfehler / unsachgemäße Handhabung

Mein Lieblingsschaden, denn Dieser kann jedem Mal passieren und ist mir selber auch schon passiert 

Du schließt Dein E-Bike, Fahrrad oder Pedelec irgendwo an, nimmst den Akku ab, bist eh schon voll beladen mit Rucksack, vielleicht Post oder Einkäufen und Du haust den Akku um oder er fällt Dir aus der Hand. Am besten noch auf einen Steinweg, wie es mir passiert ist. Der Schock ist dann erstmal groß, wenn Dir 800,-€ aus der Hand fallen und möglicherweise weg sind. In der Praxis wird mir dieser Schaden häufig gemeldet, aber nicht häufig erstattet!

Böser Versicherer? Nö, ist häufig nur einfach kein Schaden entstanden, Akku äußerlich in Ordnung, vielleicht paar Kratzer, aber das Innere zählt ja. 🙂  
Der Akku wird also ausgelesen und: Alles gut, kein Schaden. Puuuuhh. Auch wenn der Akku versichert ist, freut man sich doch über diese gute Nachricht. Ich bin kein Fachmann, aber scheinbar halten die Akkus gut was aus. Genau so wie Dein E-Bike:

4.) Fall- oder Sturzschäden

Wie schon im Satz davor angedeutet, sind sowohl die Akkus als auch E-Bikes scheinbar recht robust.

Ich rede hier jetzt nicht von einem Unfall, sondern wirklich nur von Fall- oder Sturzschäden. Bei einem Unfall mit dem E-Bike kann sicherlich ein sehr großer Schaden entstehen, nicht nur am E-Bike oder Fahrrad selber, auch an Dir und ggf. dem Dritten Gegenstand oder Person, wobei wir hier dann im Haftpflichtbereich sind.

Fall- oder Sturzschäden habe ich öfter mal gemeldet bekommen, hier muss man natürlich wie bei der gesamten eBike Versicherung beachten: Ein optischer Schaden ist kein Schaden, der ersetzt wird! Die Funktionalität zählt! Und diese ist meiner Erfahrung nach nicht so oft betroffen. In diesem Bereich fällt die Schadenshöhe meist unter die Höhe, die durch Verschleißschäden auftreten! 10,-€ Schäden solltest Du nicht einreichen.

5.) Unfall

Jetzt habe ich kein Häufigkeitsranking mehr. Die ersten 4 Schäden treten in dieser Reihenfolge in meinem E-Bike Bestand am häufigsten auf. Auf den Unfall möchte ich der Informationshalber nochmal eingehen.

Unfälle hatte ich leider schon Einige, zum Glück keinen tödlichen. Aber Knochenbrüche kommen vor. Deswegen an dieser Stelle: Aufpassen! Außerdem: Eine eBike Versicherung ist keine Unfallversicherung, die Dich finanziell vor Unfallfolgen schützt. Schließt bitte eine Unfallversicherung ab, um euch vor bleibenden Schäden endend in einem finanziellen Schaden schützen! Gerade 2018 hatte ich einen handwerklichen Kunden bei mir im Büro wegen eines anderen Themas. Dieser wurde für 6 Monate wegen Handgelenksbruch krank geschrieben und wird auch danach nicht mehr richtig arbeiten können. Was stellte sich heraus? Er und seine Frau sind E-Bike Fahrer (bis 45km/h) und er hatte einen Unfall. Er hatte keine Unfallversicherung, dass wollte ich ihm an dieser Stelle nicht unter die Nase reiben, aber Dir möchte ich das! Schütze Dich vorher! Mein Senf zu dem Thema.

6.) Vandalismus, Brand, Explosion, Blitzschlag und Elementargefahren

Alles in den meisten eBike Versicherungen (bei Wertgarantie bspw. nur der Vandalismus) mitversichert. Noch nie einen Schaden gehabt. Auch nicht durch Vandalismus, was ein häufig angefragtes Thema ist!

7.) Feuchtigkeitsschäden an Akku, Motor und Steuerungsgeräten

Ja, auch das versichern einige E-Bike Versicherungen. Hatten Kunden auch schon 2 oder 3 Schäden, wobei ich nicht weiß, wie der dritte Schaden ausgegangen ist, ob es tatsächlich einen Schaden gab, oder nicht…

8.) Material- Produktions- und Konstruktionsfehler

Ebenfalls noch nie gehabt, wahrscheinlich auch einfach, weil die Gewährleistung in den ersten 24 Monaten für den Akku bzw. euer E-Bike greift.

Interessanter Hinweis eines Kunden: Bei Privatkäufen, auch innerhalb der ersten 2 Jahre nach Erstkauf, hat man gegenüber dem Hersteller wohl keinen Anspruch. Nur der Erstkäufer, also dein Verkäufer hätte diesen gehabt. Ob das so wirklich stimmt, habe ich aber nicht weiter geprüft.

9.) Der Akku-Verschleiß

Oft angefragt und von Kunden für wichtig empfunden, noch nie eine Meldung dazu rein bekommen. In der Regel muss, von Versicherer zu Versicherer unterschiedlich, innerhalb der ersten 2 Jahre die Kapazität auf ca. 50% sinken, damit es einen Ersatz gibt. Da musst Du schon ordentlich radeln. Ich habe einige Kunden, die 10.000 Kilometer im Jahr zurücklegen. Das haben aber auch Die nicht geschafft  Aber das sind meist auch Kunden, die einen Zweitakku haben. Bin aber gespannt, ob Du das schaffst und wie das dann abläuft.

Was muss ich im Schadenfall beachten?

Was ist im Schadenfall zu beachten?

Schadensfall – To Do

1.) Unverzügliche Mitteilung an die E-Bike Versicherung bzw. deinem Ansprechpartner (bestenfalls bin ich das )

2.) Anzeige bei der Polizei stellen

3.) Benötigte Unterlagen bei der E-Bike Versicherung oder mir einreichen

  • Kopie der Anzeige bei der Polizei, ggf. Aktenzeichen
  • Schadensanzeige (in Textform, ggf. in Zusammenarbeit mit mir)
  • Rechnung des Bikes, ggf. muss es im Original vorgelegt werden!
  • Rechnung des Schlosses
  • Deine Kontoverbindung zur Überweisung der Schadenssumme

4.) Jetzt musst Du Warten 🙁

5.) Nach 1-2 Monaten erhältst du ein Schriftstück, dass das Fahrrad nicht aufgefunden wurde -> Kopie an die E-Bike Versicherung

Was muss ich beim Abschluss beachten?

Abschluss einer E-Bike Versicherung

Kommen wir nun zu dem wichtigsten Teil meines Artikels. Der Vertragsabschluss einer eBike Versicherung. Also das Du es bei mir abschließt, sollte ja schon mal klar sein :p , aber worauf Du achten musst, ist das Entscheidende.

Ein einfacher Abschluss ohne viel zu beachten ist möglich, zumindest wenn Du meinen Vergleichsrechner benutzt, der die nötigen Angaben abfragt.

Dennoch erreichen mich über den Chat oft Fragen dazu.

Ich habe das E-Bike noch nicht, kann ich es trotzdem versichern?

Wenn du es zumindest schon gekauft hast, es aber noch nicht geliefert wurde oder noch vom Händler “angerichtet” werden muss, kannst du es dennoch versichern. Verlege einfach den Versicherungsbeginn auf deinen Abholtermin.

Ich finde die Rahmennummer nicht, geht’s auch ohne?

Nein! Leider nicht. Aber du kannst Sie, zumindest bei der Ammerländer Versicherung nachreichen. Versicherungsschutz erhältst du aber erst, wenn mir oder der E-Bike Versicherung die Rahmennummer vorliegt.

Wo finde ich die Rahmennummer?

Diese sollte, bzw. muss sogar auf Deiner Rechnung stehen.
Steht Sie dort nicht und Du hast es online gekauft, ist das okay, solange du die Rechnungsnummer mit angegeben hast.
Hast Du es im Geschäft vor Ort gekauft, musst Du es auf der Rechnung vom Händler nachtragen lassen, damit es zu keinen Problemen im Schadenfall kommt. Außerdem findest du die Rahmennummer meist auf dem Rahmen deines Drahtesels 🙂

Ich stehe nicht auf der Rechnung, kann ich trotzdem Versicherungsnehmer werden?

Ja, allerdings muss das der E-Bike Versicherung im Vorfeld, am besten im Antrag, mitgeteilt werden. Nimmt er an, ist alles super. Bis jetzt haben Sie alle angenommen 🙂

Wir haben 2 E-Bikes gekauft, eins für jeden Partner, kann man es trotzdem über einen Vertrag versichern?

Ja, auch das ist möglich. Schreibe einfach in den Versicherungsantrag, oder teile es mir im Vorfeld mit, welches E-Bike wem (namentlich) gehört und wer bei dem jeweiligen E-Bike auf der Rechnung steht. Kurze Ergänzung: Das ist nur bei wenigen Versicherern möglich. Viele machen 1 Bike = 1 Vertrag.

Kann ich mein E-Bike auch länger als 3 Jahre versichern?

Ja, mit Ausnahme der ENRA verlängern sich die Verträge, wenn niemand gekündigt hat automatisch um 1 weiteres Jahr.
Nimmst Du also beispielsweise die Ammerländer Versicherung mit einem 3-Jahres Vertrag, so läuft dieser 3 Jahre.
Kündigst Du nicht, verlängert der Versicherungsvertrag sich automatisch um 1 weiteres Jahr, ohne maximale Vertragsdauer.

Nun zurück zum eigentlichen Ablauf:

Es ist ja schon üblich, das Kunden den Versicherer als Abzocker und Betrüger beschimpfen. Das im Kleingedruckten Paragraphen stehen, die eh die komplette Leistung des Vertrages aufhebt und das die Schäden ja eh nie bezahlt werden. Ja, auch ich habe Schäden die nicht bezahlt werden. Und ja, auch ich habe Schäden, wo der Versicherer unnötig Stress macht. Zugegebenermaßen habe ich das im E-Bike Bereich eher weniger, aber in anderen Sparten die ich bediene kommt das schon mal vor. Es ist aber nicht die Regel, sondern eine Ausnahme.

Nun gibt es aber auch Schäden, bei denen nicht freiwillig bezahlt wird und der Versicherer im Recht ist. Auch wenn einem diese Meinung nicht schmeckt, so ist das nun mal. Denn das Kleingedruckte, wird immer ausgehändigt, außer der „Aushändiger“ verstößt gegen das Gesetz.

Nun kenne ich das Kleingedruckte im E-Bike Bereich sehr gut und weiß, das es einige Punkte gibt, auf die man unbedingt achten muss. Wie mein oben genanntes Beispiel im Schadenfall, dass der Versicherer unverzüglich Bescheid kriegen muss. Von diesen Beispielen gibt es noch einige, die vielleicht streng sind, aber nun mal sind wie sie sind. Du kannst Dich darüber beschweren, das es so etwas gibt, oder Du liest Dir alles durch. Du kannst mich auch ansprechen und ich berate Dich gerne umfassend zur E-Bike Versicherung.

Es ist nicht unbedingt nur das Bedingungswerk der Versicherer, womit ich im Schadenfall wirklich selten Probleme hatte, die ich für meine Kunden begleitet habe. Manchmal gab es Probleme mit folgenden Punkten:

Annahmerichtlinien der Fahrradvollkaskoversicherung

Häufiger gibt es Probleme wegen der Annahmerichtlinien der E-Bike Versicherung, die zugegebenermaßen nicht sehr leicht zu finden sind. Häufig umfasst aber auch nur die Ausnahmen, die Regel ist das nicht!

Dazu zählt zum Beispiel:

  • Wie alt Dein E-Bike ist
  • Wann Dein E-Bike gekauft wurde
  • Wie teuer Dein E-Bike ist
  • Wer auf der Rechnung des E-Bikes steht
  • Was für ein Schloss Dein E-Bike sichert
  • Wie Dein E-Bike genutzt wird
  • Was es für ein E-Bike ist
  • Woraus Dein E-Bike besteht
  • Wo Dein E-Bike genutzt wird
  • Was Du mit dem E-Bike vor hast
  • Ob und wie Du das E-Bike umrüsten, umbauen oder baulich verändern möchtest
  • Wie alt der Akku Deines E-Bike ist
  • Willst Du den Bruttokaufpreis versichern oder nimmst Du den Kaufpreis nach dem Händler-Rabatt
  • Welches Zubehör am E-Bike angebaut wurde

Die Fettgedruckten Punkte sind sehr wichtige Punkte, die wirklich wichtig sind und vor Abschluss der eBike Versicherung zu klären sind!

Ich sage das nicht, um Dir grundlos Angst zu machen. Denn letztendlich schließt Du die eBike Versicherung ab. Ich sage es Dir, da ich die Erfahrung gemacht habe, dass Schäden abgelehnt oder gekürzt werden, da die oben genannten Punkte nicht in der eBike Versicherung geduldet werden.

Häufig treten Kunden nach Diskussionen auf Facebook in den E-Bike Gruppen an mich heran und fragen, worauf sie denn hätten achten sollen. Nahezu immer wusste der Kunde nichts davon, hatte aber bereits eine eBike Versicherung abgeschlossen.

Diese Verträge gilt es dann zu „heilen“, wenn überhaupt noch möglich und nötig. Denn die erlaubte Altersgrenze von E-Bikes liegt ja bei einigen Versicherern nur bei 6 Monate, bis hin zu 3 Jahre alten E-Bikes.

Neben Nichtzahlung und Kürzung im Schadenfall, kann die E-Bike Versicherung auch außerordentlich gekündigt werden, da die E-Bike Versicherung ein E-Bike oder Pedelec in dieser Form nicht hätte versichern wollen.

Außerdem zahlst Du dann einen Versicherungsbeitrag für eine Versicherung, die Dein E-Bike in der vorhandenen Form gar nicht versichert. Also ziemlich unnötig.

Gewerbeversicherungen / Firmenkäufe

Da das Thema ständig auftaucht und angefragt wird und für den Endkunden wirklich nicht sehr transparent ist, widme ich dem Thema jetzt einen eigenen Absatz.

Wenn einer der Punkte auf dich und dein Bike zutrifft, benötigst du einen Gewerbetarif!

Wenn

  • eine juristische Person (also Firma oder Einzelunternehmung) der Rechnungsempfänger ist
  • das Bike von deinem Arbeitgeber bezahlt wurde
  • das Bike über dein Gewerbe gezahlt wurde
  • das Bike gewerblich genutzt wird (hiermit ist nicht der Arbeitsweg gemeint)
  • das Bike über dein Gewerbe von der Steuer abgesetzt wird
  • Bikes gegen Entgelt verliehen werden (also von Verleihfirmen)

Dann benötigst du einen Gewerbetarif. (Ausgenommen sind einige Freiberufler, hier bitte gesondert anfragen, damit ich das prüfen kann.)

Und nun? Wie berechne ich diese Tarife

Jetzt geht es recht einfach weiter, der Markt ist hier noch dünner besiedelt als für Privatkunden und eigentlich gibt es nur einen sinnvollen (sprich überhaupt bezahlbaren) Versicherer: Die Ammerländer

Über folgenden Link, kannst du den Gewerbe-Tarifrechner aufrufen:

https://av-tarife.de/FVKG/?agentur=0101&bd=014UAH

Worauf muss geachtet werden?

Ja, hier gibt es einiges zu beachten:

Wenn du bzw. deine Firma / dein Arbeitgeber Vorsteuerabzugsberechtigt ist, dann musst du den Nettokaufpreis, also den Kaufpreis ohne Steuern angeben und versichern.

Es gibt einige wenige Leistungsunterschiede zu dem Privaten Ammerländer Tarif:

Der Vollkaskotarif:

Leistungsunterschiede:

  • Der Schutzbrief ist immer enthalten, allerdings mit gekürzten Leistungen
  • Der Punkt “Fahrradzubehör auf Reisen” ist nicht mitversichert

Und einige Annahmerichtlinien und besondere Punkte zu beachten gibt es hier auch:

  • Das Bike darf nur für bestimmte gewerbliche Aktivitäten genutzt werden
  • Der Kauf des Bikes darf nicht länger als 6 Monate her sein
  • Es gibt eine maximale Vertragslaufzeit, diese kannst du im Antrag zwischen 3-5 Jahren wählen, dies variiert den Versicherungsbeitrag (5 Jahre sind teurer als 3 Jahre).

Der Diebstahltarif:

Hier wird wie der Name schon sagt nur der Diebstahl der Bikes versichert und die Annahmerichtlinien sind nahezu komplett offen. Sogar Verleihräder können hier versichert werden!

Hier nochmal der Link zum Abschluss:  https://av-tarife.de/FVKG/?agentur=0101&bd=014UAH 

Hausratversicherung: Wann ist Dein Bike wirklich versichert?

Grundlegendes zur Hausratversicherung
Hier erhalten Sie einen Überblick zu der Hausratversicherung

Ist ein Fahrrad in der Hausratversicherung mitversichert?

Vor- und Nachteile der Hausratversicherung

VorteileNachteile
günstiger Beitrag oder sogar beitragsfreiNur Diebstahl versichert
Absicherung aller Bikes im HaushaltEingeschränkter Schutz
Diebstahl zum NeuwertGegebenenfalls nur tagsüber versichert
Geringe maximale Versicherungssumme
Schäden an den Fahrräder sind nicht mitversichert
Teilediebstahl meistens nicht versichert
Akku nicht versichert

Hierbei solltest du darauf achten, dass deine Hausratversicherung auf einem aktuelleren Stand ist.

Denn ein Tarif von 1990 wird wahrscheinlich nicht „Pedelecs“ versichert haben, wenn es den Begriff „Pedelec“ erst seit 1999 gibt, womit ich nicht sagen will, dass die Tarife aus 2000 bereits Pedelecs bzw E-Bikes mitversichert haben.

Die meisten Versicherer kamen wahrscheinlich erst ca. mit dem Trend 2012-2015 auf die Idee, Pedelecs, Elektrofahrräder oder E-Bikes in Ihrem Wording, also den Versicherungsbedingungen, aufzunehmen.

Eine Ausnahme gibt es; und hier möchte ich gleich die häufigste Fehlinformation beseitigen:
Wenn dein Fahrrad, E-Bike, Pedelec, Elektrofahrrad oder wie auch immer wir das hier bezeichnen wollen, innerhalb deines Hauses, Kellers oder deiner Wohnung ist, wofür du die Hausratversicherung abgeschlossen hast, so gilt: Bike = Hausrat, und ist somit versichert, gegen alle Gefahren, die in deiner Hausratversicherung eingeschlossen sind.

Ist dies aber nicht der Fall und Dein Bike befindet sich außerhalb des versicherten Risikoortes, so bedarf es einer Fahrradklausel. Räumen wir nun die zweithäufigste Fehlinformation auf.

Was ist die Fahrradklausel?

Die Fahrradklausel ist meist ein zusätzlicher Einschluss und erfolgt bei den meisten Versicherern gegen Mehrbeitrag und natürlich auf Zuruf bzw. mit Antragsstellung. 

Die mögliche Höhe der Absicherung des Bikes richtet sich nach dem Tarif des jeweiligen Versicherers. So gibt es tatsächlich Versicherer die Fahrräder bis zur Versicherungssumme mit einschließen.

Die meisten Versicherer schließen es prozentual ein (üblicherweise bis maximal 5% möglich) und wieder andere Versicherer sichern auch pauschaleWerte, wie 500,-€, 1000,-€ oder 2000,-€ ab. 

Auch hier gilt -> Ältere Versicherungsbedingungen haben das Nachsehen. So kann die maximale absicherbare Summe schon bei 500,-€ liegen.

Einige Versicherer, welche zu den Top-Versicherern im Hausratbereich gehören, schließen auch beitragsfrei das Fahrrad mit ein. So bietet der aktuelle Tarif „Einfach Komplett“ der Haftpflichtkasse bspw. einen Einschluss von 10.000,-€ pauschal an. Diesen kann man weder erhöhen, noch verringern. Er ist einfach mit drin.

Auch die Allianz, welche normalerweise nicht unbedingt zu meinen Favoriten zählt, hat eine nette optionale Erweiterung: Fahrradversicherungsschutz bis zur Versicherungssumme der Hausratversicherung gegen sehr geringen Mehrbeitrag.

Bei der Fahrradklausel gibt es wieder einige Unterschiede, die der Zeit geschuldet sind. Ältere Verträge haben hier wieder das Nachsehen.

Nachtzeitklausel

So gibt es zum Beispiel die Nachtzeitklausel, welche noch in vielen älteren Verträgen anzutreffen sein dürfte. Diese besagt, dass das Fahrrad Nachts nicht außerhalb des Risikoortes versichert ist. Nachts wird meist von 22 Uhr bis 6 Uhr morgens definiert.

Einige wenige Versicherer bieten in der Fahrradklausel nicht nur den Diebstahlschutz, sondern auch Versicherungsschutz gegen Vandalismus oder Sturzschäden, aber auch der Teilediebstahl kann enthalten sein. Aber das sind wirklich nur Ausnahmen und vom Preis-Leistungsverhältnis eher nicht sinnvoll, da diese durchaus teurer sein können als eine Fahrradvollkaskoversicherung.

Eine weitere Anmerkung zu dem Thema: Teilediebstahl ist in der Regel nicht versichert. Wenn wir zu dem Thema E-Bike übergehen, haben wir z.B. den Akku, welcher schon einen Wert von 300-1000,-€ haben dürfte. Ein über die Hausratversicherung nicht versicherter Teilediebstahl wäre dann also sehr ärgerlich. Die Anzahl der Versicherer, die den Teilediebstahl mitversichern, kann man übrigens an einer Hand abzählen…

Hausratversicherung inklusive E-Bike Versicherung

Ich möchte auch gerne auf einen etwas neueren Tarif eingehen, der Anfang 2019 erschienen ist. Diesen hat K&M (Konzept und Marketing) veröffentlicht. K&M gilt in der Hausrat- wie auch in der Wohngebäudeversicherung zu den Top-Versicherern, was die Leistung angeht. Vielleicht sind Sie sogar die Leistungssieger am Markt.

In der Hausratversicherungen lassen sich jetzt auch E-Bikes versichern, nicht einfach nur gegen Diebstahl oder die oben genannten Vandalismus- oder Sturzschäden, nein, die haben nahezu 1:1 das Wording der Ammerländer Versicherung mit eingebracht und wie ich finde damit ein sehr cooles Produkt erstellt. Zwei kleine nennenswerte Änderungen gab es: Der Verschleiß ist etwas begrenzter, bspw. die sehr beliebte verschlissene Kette (Platz 1 der häufgisten Schadenfälle) könnte hierrüber nicht mehr ersetzt werden. ABER, ein großer Vorteil gegenüber der Ammerländer: Schäden am Carbon-Rahmen sind mitversichert.

Ob sich das vom Preis-Leistungsverhältnis lohnt, muss jeder mal selbst ausrechnen. Sicher ist allerdings, eure Hausratversicherung kann sich beim Wechsel zur K&M definitiv nur verbessern. Für die Angebotserstellung stehe ich gerne zur Verfügung!

Vorteile HausratversicherungVorteile E-Bike Versicherung
oftmals günstiger oder beitragsfreier VersicherungsschutzVollkaskoschutz zum Neuwert
Hausratversicherung versichert gesamten HausratIm Vergleich zur Vollkasko eines Autos extrem günstig
Diebstahl zum NeuwertDiebstahl zum Neuwert
Hausratversicherung gilt für alle Bikes, je nach VersicherungssummeVerschleiß ist versichert
Unfall, Vandalismus und Sturzschäden sind versichert
Individueller Wert kann versichert werden
Akku und Elektronik ist mitversichert

Diebstahl über Hausrat – trotzdem eine E-Bike Versicherung?

Was vor dem 01.04.2019 noch wie ein wunderschöner Traum klang, wurde nun Realität.

Die Ammerländer hat eine E-Bike Reparaturversicherung veröffentlicht.

Das ist ein wirklich genialer Einfall gewesen. Denn vielleicht standest auch Du vor der Frage, ob Diebstahl über die Hausratversicherung ausreicht. Nur wegen der sonstigen Leistungen, wie Verschleiß, Sturz und Unfälle bist du jetzt aber hier. Erweitere ruhig deine Hausratversicherung um die Fahrradklausel in der entsprechenden Höhe, denn mit diesem Produkt, kannst du die sonstigen Leistungen dennoch genießen. Eine anständige Hausratversicherung solltest du dennoch haben. Bestenfalls ist die Fahrradklausel bis Summe x eh beitragsfrei mitversichert. Wenn nicht, ist es vielleicht der falsche Versicherer.

Viel wichtiger ist vielleicht die Frage: Was ist da jetzt eigentlich der Unterschied?

Es ist exakt das gleiche, wie die normale eBike Versicherung / Fahrradvollkaskoversicherung der Ammerländer auch, nur halt ohne (Teile-)Diebstahl, aber dafür entsprechend günstiger.

Kurz und knapp erklärt, puh, sorry für den ganzen Text! 😀

Ihr könnt das abschließen, indem ihr im Vergleichsrechner die Frage “Soll das E-Bike gegen Diebstahl versichert werden?” mit nein beantwortet. Tadaaaa, schon taucht der Tarif auf. Genial, oder?

FAQ

Häufige Fragen zur E-Bike Versicherung

Welches Schloss ist nötig?

Die Frage ist recht einfach zu beantworten. Es ist aber wie immer von Versicherung zu Versicherung unterschiedlich.

Die Ammerländer Versicherung hat zu dem Thema bspw. keine “Preisvorstellung”, sagt einfach nur, dass ein Schloss ab 0,-€ reicht und es kein Zahlenschloss oder Rahmenschloss sein darf. Bei der Ammerländer wird das Schloss übrigens automatisch und beitragsfrei mitversichert. Du musst es also nicht auf den Kaufpreis des E-Bikes raufrechnen, Du musst nur die Rechnung des Schlosses vorlegen können.

Die ENRA Versicherung lässt Schlösser ab 50,-€ Kaufpreis zu. ABUS, AXA, TRELOCK, KRYPTONITE und MASTERLOCK Schlösser werden auch so zugelassen. Auch hier gilt, kein Rahmen- oder Zahlenschloss.

Die Wertgarantie schreibt in ihrer E-Bike Versicherung ebenfalls einen Kaufpreis von 50,-€ vor und hat ABUS, TRELOCK, AXA und KRYPTONITE als “besondere” Schlösser genannt. Rahmen- und Zahlenschlösser auch hier nicht akzeptabel.

Die Waldenburger fängt in Ihrer E-Bike Versicherung wie die Ammerländer bei 0,-€ an. Aber auch hier gilt: kein Rahmen oder Zahlenschloss.

Wie muss ich das E-Bike anschließen, damit es keine Probleme gibt?

Hier zitiere ich mal die Bedingungen (die der anderen sind ziemlich ähnlich) der E-Bike Versicherung der Ammerländer und ergänze zur Verständlichkeit:

Der Versicherungsnehmer ist verpflichtet

a) das versicherte Fahrrad bzw. E-Bike zum Schutz gegen Diebstahl mit einem eigenständigen verkehrsüblichen Schloss (kein Zahlenschloss) an einen festen Gegenstand (z. B. Laternenpfahl) anzuschließen.

Also anschließen, an einen festverankerten Gegenstand, der nicht weggetragen werden kann! Die Waldenburger gibt als zusätzliche Möglichkeit das anschließen zweier Bikes aneinander. Ansonsten empfehle ich ein Schlaufenkabel, um das “Schloss zu verlängern”.

b) das versicherte Fahrrad bzw. E-Bike bei Unterbringung in gemeinschaftlich genutzten Räumen mit einem der oben genannten Schlösser gegen Diebstahl zu sichern.

Also abschließen (bspw. Rad mit Rahmen verschließen)

c) Bei Unterbringung in einem ausschließlich selbstgenutzten abgeschlossenen Gebäude / Raum / Schuppen entfällt die Verschlussvorschrift nach a).

Also bestenfalls auch abschließen.

Was ist ein Schutzbrief – und brauche ich überhaupt einen?

Ich lasse Dir die Wahl und gebe auf den Weg:

Wenn Du nur in der Stadt fährst und schnell zu einem anderen Transportmittel kommst, brauchst Du nicht unbedingt einen Schutzbrief. Außer Du willst dich gegen die (mMn geringen) Kosten absichern, bspw. für eine Taxifahrt.

Wenn Du auch mal durch den Wald, oder gar im Urlaub über Berge fahrst und das Auto oder ein sonstiges Transportmittel doch etwas weit weg steht, empfehle ich Dir definitiv einen Schutzbrief. Wenn Du in den Urlaub fährst, sollte der Geltungsbereich des Schutzbriefes beachtet werden. Fragt mich nicht warum, aber scheinbar ist Südtirol ein beliebter Reiseort mit E-Bike und JA, Südtirol ist im Geltungsbereich, restliche Teile Italiens meist nicht. Aber auch hier gibt es Unterschiede.

Was ich empfehlen würde: Wenn ihr auch ein Auto habt, seid Ihr ja möglicherweise in einem Automobilclub. Dieser ist quasi ein Schutzbrief, einige umfassen auch E-Bikes und Fahrräder. Ich arbeite z.B. gerne mit dem ACE zusammen, dieser deckt ganz Europa und lohnt sich spätestens preislich, wenn ihr neben eurem E-Bike auch ein Auto abgesichert wissen wollt. Meist sind Automobilclubs auch vom Leistungsumfang weitreichender als die Schutzbriefe der Versicherungen.

Kann ich gebrauchte E-Bikes auch versichern?

Ja, einige E-Bike Versicherungen machen sowas mit. Es gibt aber grundsätzlich immer Feinheiten der jeweiligen E-Bike Versicherung zu beachten, da Versicherer Leistungsbegrenzungen bspw. im Verschleißbereich machen. Die Ammerländer versicht auch gebrauchte E-Bikes, man sollte sich die Sinnhaftigkeit aber aufjedenfall im Einzelfall anschauen.

Im E-Bike Versicherung Vergleich kannst Du auch gebrauchte Bikes berechnen, die Auswahl ist begrenzter, aber ein Ergebnis ist euch sicher 🙂

Kann ich den Akku auch alleine versichern?

Jupp, die Wertgarantie bietet hier für pauschale 60,-€ eine Absicherung. Schaut euch aber bitte die Leistungen genau an. Es handelt sich hierbei um keine komplette E-Bike Versicherung!

Sollte Dein Akku mal den Geist aufgeben und Du kaufst Dir einen Neuen oder Gebrauchten, dann meldet dies bitte auch der Versicherung, bei dem Du Dein E-Bike bzw. Pedelec versichert hast!

Was sind E-Bikes, Pedelecs, S-Pedelecs?

Als E-Bike bezeichnet man im deutschsprachigem Raum alle Fahrräder mit Elektroantrieb. Korrekterweise müsste man eigentlich E-Bikes, S-Pedelecs und Pedelecs unterscheiden.

Was ist ein Pedelec?

Pedelecs bieten eine Tretunterstützung mit max. 250 Watt und maximal 25 km/h. Für ein Pedelec besteht weder Kennzeichen- noch Führerschein-, noch Haftpflichtsversicherungspflicht.

Was ist ein S-Pedelec?

Es gibt auch S-Pedelecs (Speed Pedelecs), dessen Trethilfe bis zu 45 km/h unterstützen, diese sind bei den meisten Versicherungen nicht versicherbar, gibt aber Möglichkeiten. S-Pedelecs gelten als Kleinkrafträder, benötigen eine Betriebserlaubnis und sind Kennzeichen-, Versicherungs-, und Führerscheinpflichtig (Klasse M).

Was ist ein E-Bike?

Ein E-Bike ist korrekterweise ein Elektrorad, welches nicht nur eine Tretunterstützung bietet, sondern darüber hinaus auch ohne zu Treten fährt. Also ein tretunabhängiger Elektroantrieb mit einer Leistung bis 500 Watt. Die Höchstgeschwindigkeit darf aber auch hier nicht 45km/h überschreiben. Hierbei handelt es sich um ein Kleinkraftrad mit den gleichen Pflichten wie bei einem S-Pedelec.

Im Artikel habe ich Pedelecs unter dem Begriff E-Bikes zusammengefasst, wie es in Deutschland halt üblich ist. Solltest Du ein S-Pedelec oder versicherungspflichtiges E-Bike besitzen, tritt bitte direkt an mich heran; wir finden dann den passenden Versicherungsschutz zusammen.

Was kostet es ein E-Bike zu versichern?

In meinem Vergleichsrechner lässt sich die richtige E-Bike Versicherung für Elektroräder, Pedelecs und S-Pedelecs problemlos finden. Gib hierzu einfach die erfragten Daten ein und wenn es eine eBike Versicherung gibt, die das Bike versichern würden, werden euch die entsprechenden Versicherer angezeigt.

Für Fahrräder habe ich die sinnhaftigkeit einer separaten Vollkaskoversicherung noch nicht entdeckt, da die Werte von durchschnittlichen Fahrräder ja eher unter 1000,-€ liegen.

Meist sind normalpreisige Fahrräder gegen Diebstahl in der Hausrat mitversichert. Bei hochpreisigen Fahrrädern mag es widerrum Sinn machen, auch eine Vollkaskoversicherung in Betracht zu ziehen. Aber für die Breite Masse mit Durchschnitts Bio-Bikes eher nicht.



Meine persönliche Empfehlung

Kurz und knapp, es gibt unten ja schon genug Text:

Die Ammerländer Versicherung ist mein momentaner Favorit, dicht gefolgt von der Waldenburger Versicherung.

Ich habe etliche E-Bike Versicherungen bei der Ammerländer untergebracht und viele Schadenfälle begleiten “dürfen”. Ich bin sehr zufrieden.

Wenn sich bei der Waldenburger Versicherung die Schadenabwicklung ebenfalls als reibungslos und zügig herausstellt, lösen diese wegen des bisschen besseren Bedingungswerkes aber vielleicht die Ammerländer Versicherung auf Platz 1 ab.

Der Vergleichsrechner

Die momentan enthaltenen Versicherer:

  • Ammerländer
  • Waldenburger
  • Wertgarantie
  • Assona / ZEG
  • Asspario
  • Bikmo
  • SV Sparkassenversicherung
  • ENRA

Wenn dir nicht alle angezeigt werden, liegt dies an deinen Angaben. Es werden nur die Versicherer angezeigt, die deine Angaben laut Annahmerichtlinien akzeptieren.

Jetzt neu: unser kostenfreier Beratungsservice, von 9-23 Uhr unter der 033856/199841 für Sie erreichbar.



Vergleichsrechner wird geladen....

E-Bike Versicherung ab 61€ – welche Versicherung ist die Richtige? [2019]